myBHW - Häufige Fragen

Fragen zur Sicherheit in myBHW

Allgemeine Sicherheitshinweise für das Online-Banking

  1. Zugangsdaten

-  Wählen Sie ein sicheres Passwort für den Zugang.

-  Bewahren Sie Ihre Zugangsdaten und Ihre iTAN-Listen an einem sicheren Ort auf, so dass sie nicht gestohlen oder kopiert werden können.

-  Speichern Sie niemals Zugangsdaten auf Ihrem PC, Tablet oder Smartphone.

-  Wechseln Sie in regelmäßigen Abständen Ihr Passwort für den Zugang.

  1. Verschlüsselung

-  Achten Sie beim Online-Banking darauf, dass die Kommunikation verschlüsselt erfolgt. Ob das der Fall ist, erkennen Sie am https:// am Anfang der Browserzeile. Bei BHW ist ein Zugriff auf das Online-Banking ausschließlich verschlüsselt möglich.

  1. WLAN-Verbindung

-  Standard ist heute die WPA2-Verschlüsselung (Wi-Fi Protected Access 2). Verwenden Sie keine öffentlichen WLANs für das Online-Banking.

  1. Webseite des Anbieters

-  Betrüger können Webseiten erstellen, die der Ihrer Bank täuschend ähnlich sehen.

-  Geben Sie die Internetadresse www.bhw.de bei jedem Aufruf immer wieder neu von Hand in die Adresszeile Ihres Webbrowsers ein. Vermeiden Sie, auf Seiten angeblichen Links zu BHW zu folgen. Es könnte ein Link zu einer Betrügerseite sein. Geben Sie Ihre geheimen Zugangsdaten zu myBHW nur auf Seiten ein, die von BHW stammen. Die Seiten der BHW Bausparkasse AG erkennen Sie am Zertifikat (grün hinterlegte Internetadresse). Überprüfen Sie, ob der im Sicherheitszertifikat angegebene Name der Internetseite mit dem Namen auf Ihrer aufgerufenen Seite übereinstimmt. Bei Klick auf das Schloss-Symbol erhalten Sie Informationen über das Zertifikat und ob die Webseite tatsächlich die ist, für die sie sich ausgibt. Wenn ein Anbieter sich nicht mit einem gültigen Zertifikat als tatsächlicher Besitzer der Adresse ausweisen kann, erhalten Sie von Ihrem Browser eine Warnmeldung. In diesem Fall sollten Sie die Transaktion sofort abbrechen und die BHW Bausparkasse AG informieren.

 

  1. Nutzen Sie Online-Banking – soweit möglich – nur von eigenen Geräten aus

- Vorsicht ist insbesondere bei öffentlich zugänglichen PC´s (z.B. Internetcafes) geboten. Sie können diese Rechner nicht überprüfen und für Kriminelle ist es ein Leichtes, diese zu manipulieren. Melden Sie sich nach jeder Sitzung mit „Logout“ ab.

 

  1. Überprüfen Sie regelmäßig Ihre Kontobewegungen

-  Schadsoftware kann Ihre Umsatzanzeige im Online-Banking manipulieren. Prüfen Sie daher regelmäßig Ihren Kontostand und Ihre Kontoumsätze anhand eines Kontoauszugs oder per Telefon. Wenn Ihnen Transaktionen fraglich erscheinen, kontaktieren Sie uns umgehend.

  1. Sperren Sie Ihren Online-Zugang, wenn Ihnen etwas verdächtig vorkommt

-  Das können Sie entweder telefonisch oder über das Kontaktformular im Online-Banking veranlassen.

 

Weitere Informationen finden Sie auch unter https://www.bsi-fuer-buerger.de .

War diese Antwort hilfreich?

Ich habe eine verdächtige E-Mail erhalten. Was soll ich tun im Fall von Phishing?

Bitte öffnen Sie verdächtige E-Mails niemals, sondern löschen Sie diese umgehend - bitte auch aus dem eventuell vorhandenen "Papierkorb" Ihres E-Mail-Programms. Bitte klicken Sie keinesfalls auf Links in Phishing-Mails, da sich sonst möglicherweise Schadsoftware auf Ihrem PC installiert.
Aktivieren Sie außerdem den Spam-Filter in Ihrem E-Mail-Programm. Bei Fragen zu Spam-Filtern wenden Sie sich bitte an Ihren E-Mail-Provider.

Wichtig auch: Öffnen Sie myBHW immer nur über unsere Website www.bhw.de, nicht über Links in E-Mails. So können Sie sicher sein, dass Sie bei uns richtig sind.

War diese Antwort hilfreich?

Wieso kann ich mich nicht bei myBHW einloggen?

Aus Sicherheitsgründen wird Ihr Benutzerkonto, nach dreimaliger Falscheingabe des Passwortes, automatisch gesperrt. In diesem Fall wenden Sie sich bitte an unsere telefonische Hotline: 05151 18-6700

War diese Antwort hilfreich?

Ich möchte gern die Konten meiner Kinder bzw. Enkelkinder online beauskunften. Ist eine Freischaltung der Verträge möglich?

Diese Verträge können mit folgenden Einschränkungen freigeschaltet werden:
Konten von Minderjähringen können nur beauskunftet werden. Transaktionen sind nicht möglich.
Bitte melden Sie sich einfach auf der Registrierungsseite an.

War diese Antwort hilfreich?

Kann ich die Verträge meines Ehepartners bei der BHW Bausparkasse, bei denen ich Mitinhaber bin, über meine BHW Benutzer-ID beauskunften?

Nein, das ist nicht möglich. Der jeweilige Vertragsinhaber muss sich in diesem Fall für myBHW freischalten lassen.

War diese Antwort hilfreich?

Wie aktiviere ich meine TAN-Liste?

Ihre erste iTAN-Liste senden wir Ihnen bereits aktiviert zu. Alle weiteren neuen iTAN-Listen sind über einen Aktivierungscode freizuschalten.Bitte benutzen Sie dazu den Aktivierungscode Ihrer aktuell gültigen iTAN-Liste.

Bitte beachten Sie:
Nach der Aktivierung wird Ihre aktuelle iTAN-Liste ungültig.

War diese Antwort hilfreich?

Warum ist meine TAN-Liste gesperrt?

Ihre TAN-Liste kann aus folgenden Gründen gesperrt worden sein:

 

  • Sie haben sich bereits drei TAN reserviert ohne einen Auftrag mit einer gültiger TAN abzuschließen.
  • Sie haben Ihre TAN, unter dem Menüpunkt TAN-Liste sperren, selbst deaktiviert.
  • Sie haben dreimal eine falsche TAN eingegeben.

 

Zum Entsperren wenden Sie sich bitte an unsere telefonische Hotline: 05151 18-6700

War diese Antwort hilfreich?

Maßnahmen zur Absicherung gegen Angriffe aus dem Internet

  1. Nutzen Sie eine Antivirensoftware und eine Firewall

-  Ein Virenschutzprogramm und eine Personal Firewall sind ein absolutes Muss. Damit der Schutz wirksam bleibt müssen Sie die Programme regelmäßig aktualisieren, idealerweise über die Funktion „Automatische Updates“.

 

  1. Aktualisieren Sie regelmäßig das Betriebssystem und die weitere Software

-  Installieren Sie regelmäßig von den Herstellern bereitgestellte Sicherheitsupdates für Ihr Betriebssystem und die von Ihnen installierten Programme. Dies gilt insbesondere für Ihren Internet-Browser (Internet Explorer, Firefox, etc.).

-  Verwenden Sie immer nur aktuelle Browser-, Java- und Flash-Versionen

-  Installieren sie keine Software die sie nicht kennen bzw. achten Sie auch darauf, ob bei der Installation von Software andere Programme mit installiert werden sollen.

-  Vermeiden Sie Addons / Erweiterungen im Browser, die Sie nicht kennen oder benötigen.

 

  1. Seien Sie aufmerksam

-  Betrüger sind sehr erfinderisch. Die BHW Bausparkasse AG will weder Ihr Konto prüfen und benötigt dazu Ihre PIN noch fordert die BHW Sie auf, iTAN´s auf irgendwelchen Überprüfungsseiten außerhalb von myBHW einzugeben.  BHW fordert Sie auch nicht auf eine Testüberweisung o.ä. auszuführen.

 

Weitere Informationen finden Sie auch unter https://www.bsi-fuer-buerger.de .
War diese Antwort hilfreich?