Erteilung von Vollmachten

Vollmachtsarten

Mit einer Vollmacht kann man verbindlich festlegen, wer einen Rechtsinhaber in bestimmten Angelegenheiten vertreten darf oder Auskünfte und Informationen bekommen kann.
Rechtlich dürfen wir als Bausparkasse keine Auskünfte an Personen geben, die nicht unsere Vertragspartner sind. Selbstverständlich können Sie als unser Vertragspartner aber Personen bestimmen, denen wir Auskünfte über Ihr Vertragsverhältnis und zu etwa hieraus resultierenden Fragen geben dürfen (Auskunftsvollmacht). Die Auskunftsvollmacht gilt nur zu Lebzeiten des Kontoinhabers.

Auskunftsvollmacht (PDF)

Ferner können Sie jemanden bevollmächtigen, in einem bestimmten Rahmen über Ihren Vertrag wirtschaftlich zu verfügen. Einzelheiten bezüglich des detaillierten Umfangs der Vollmacht können Sie dem Formular (Verfügungsvollmacht) entnehmen.

Verfügungsvollmacht (PDF)

Die Verfügungsvollmacht der BHW Bausparkasse gilt stets über den Tod des Kontoinhabers hinaus. Das ist sinnvoll, denn oft sind gerade kurz nach einem Todesfall von den Bevollmächtigten wichtige finanzielle Angelegenheiten zu regeln. Ohne Vollmacht dauert es in der Regel mehrere Wochen, bis die Erben auf das Konto zugreifen können.

Widerruf

Sie möchten eine Vollmacht widerrufen? Dann informieren Sie uns bitte in schriftlicher Form.
Grundsätzlich können Sie erteilte Vollmachten jederzeit widerrufen.
Mit dem Tod des Bevollmächtigten erlischt die Vollmacht.