Produktinformationsblatt Wohn-Riester

Wohn-Riester

Die Wohn-Riester ist eine durch staatliche Zulagen und durch Sonderausgabenabzug geförderte, privat finanzierte Rente in Deutschland. Wer selbst in einer bestimmten Höhe Beiträge in ein solches Altersvorsorgeprodukt zahlt, kann dafür Zulagen erhalten und diese mit den Beiträgen zusätzlich als Sonderausgaben steuerlich geltend machen.
Die Eigenheimrente (sog. Wohn-Riester) bezieht die selbst genutzte Wohnung in die Riester-Förderung mit ein.

Ausführliche Informationen zu den Produkten und Fördervoraussetzungen der Wohn-Riester enthält die Broschüre des Bundesministeriums der Finanzen "Vorsorgen und Steuern sparen" und "Produktinformationsblatt". Die Broschüre steht auf der Internetseite des Bundesministeriums der Finanzen (www.bundesfinanzministerium.de) unter Service > Publikationen > Broschüren / Bestellservice zum Download zur Verfügung oder kann als Druckausgabe bestellt werden.

Produktinformationsblatt - Allgemein

Das Produktinformationsblatt enthält die für Sie relevanten Informationen, insbesondere zu Leistungen, Garantien, Kosten und Risiken des geplanten Vertrags. Der prognostizierte Vertragsverlauf wird auf der Grundlage der von Ihnen geplanten Einzahlungen und der geplanten Dauer bis zum Beginn der Auszahlungsphase abgebildet.

Das Produktinformationsblatt ist im Detail gesetzlich vorgegeben. Dies betrifft sowohl die optische Ausgestaltung, wie beispielsweise die Reihenfolge der dargestellten Informationen, als auch Vorgaben zu den Inhalten, die vom Anbieter auf dem Produktinformationsblatt anzugeben sind.

Muster-Produktinformationsblatt Wohn-Riester

Wenn Sie sich bereits im Vorfeld einer Beratung selbst informieren wollen, stehen Ihnen sogenannte Muster-Produktinformationsblätter zur Verfügung. Für die jeweils immer gleichen Musterkunden wird ein Vertragsbeginn und Geburtstag am 1. Januar des betreffenden Jahres unterstellt. Es werden verschiedene Vertragslaufzeiten vorgegeben. Die Auszahlungsphase (oftmals auch als Rentenbezugsphase bezeichnet) des Vertrags des Musterkunden beginnt immer mit der Vollendung seines 67. Lebensjahrs.

Bei Basisrentenverträgen wird angenommen, dass der Musterkunde monatlich 100 Euro in seinen Vertrag einzahlt. Für den Musterkunden eines zertifizierten Riester-Vertrags gilt eine monatliche Beitragszahlung oder Tilgungsleistung in Höhe von 87 Euro, zuzüglich der Zulage. Unterstellt wird für den Musterkunden eine Grundzulage in Höhe von 154 Euro.

Wie ist das Produktinformationsblatt aufgebaut?

Mit dem Produktinformationsblatt informiert die BHW Bausparkasse AG über ihr zertifiziertes Riesterprodukt. Zu den wichtigsten Informationen folgende Erläuterung:

Chancen-Risiko-Klasse

Um die Chancen und Risiken des angebotenen Produkts im Vergleich zu anderen zertifizierten Riester- und Basisrentenprodukten besser einschätzen zu können, wird die Chancen-Risiko-Klasse des Produkts auf dem Informationsblatt angegeben. Für die Klassifizierung sind die Chancen-Risiko-Klassen 1 bis 5 vorgesehen. Der BHW FörderBausparen Plus ist in der Risikoklasse 1 klassifiziert worden. Chancen-Risiko-Klasse 1 bedeutet dabei „geringe Chancen/geringes Risiko“.

Modellrechnung 

Mit der Modellrechnung wird mit einer Hochrechnung des geplanten Vertrags angegeben, welches Kapital bzw. welche monatliche Altersleistung sich nach Ablauf der Ansparphase (d. h. zu Beginn der Auszahlungsphase) ergeben könnte, wenn unterschiedliche Prognosen für die zukünftige Wertentwicklung Ihres Vertrags unterstellt werden. Voraussetzung ist, dass Ihre Einzahlungen wie geplant erfolgen. Wenn die Bedingungen für die Verrentung noch nicht feststehen und deshalb die monatliche Altersleistung noch nicht angegeben werden kann, steht in der Spalte für die monatliche Altersleistung „k. A.*)“ (Abkürzung für „keine Angabe“).

Darlehen

Bei einem Bausparvertrag werden Sie hier über die geplante Bausparsumme und den voraussichtlichen Zuteilungszeitpunkt informiert.

Daten des Kunden

Hier stehen die Personendaten und Angaben zum geplanten Vertragsverlauf.

Anbieterwechsel/ Kündigung

Wichtige Informationen für den Fall einer Kündigung Ihres Vertrags oder für den Fall, dass Sie später zu einem anderen Anbieter wechseln möchten, finden Sie hier. Für Ihren individuell geplanten Vertrag wird übersichtlich für verschiedene Vertragslaufzeiten dargestellt, welche Einzahlungen, welcher Auszahlungswert und welche Rückzahlung sich ergeben.

Effektivkosten

Zur Verbesserung der Kostentransparenz wird über eine Kostenziffer angegeben, um wie viel Prozentpunkte die Rendite eines Vertrags durch Abzüge des Anwenders gemindert wird.
Die Effektivkosten von Produkten unterschiedlicher Chancen-Risiko-Klassen sind nicht vergleichbar. Die ausgewiesenen Effektivkosten beziehen sich stets auf den Fall, dass die Einzahlungen wie geplant auf den Vertrag erfolgen.

Fragen und Antworten

Wird damit das Lesen der Vertragsbedingungen überflüssig?

Das Produktinformationsblatt kann aufgrund seines kompakten Umfangs lediglich einen groben Überblick über den geplanten Vertrag geben. In erster Linie dient es dazu, Ihnen einen Überblick über die Art, die Kosten sowie die möglichen Ertragschancen und Risiken dieses Produkts zu geben. Wenn Sie sich über die Details zur Vertragsgestaltung informieren wollen, finden Sie diese weiterhin in den üblichen Vertragsunterlagen.

War diese Antwort hilfreich?

Gibt es Einkommensgrenzen?

Einkommensgrenzen für die Riester-Förderung existieren nicht.
War diese Antwort hilfreich?

Muss Wohn-Riester versteuert werden?

Wie bei allen Riester-Produkten sind Erträge und Wertzuwächse in der Ansparphase (also bis zum Beginn der Verrentungsphase) abgeltungssteuerfrei. Beim Beginn der Verrentungsphase (mit 67 Jahren) werden für die geförderten Spar- und Tilgungssummen nachgelagert Steuern fällig. Meist fallen diese nachgelagerten Steuern jedoch geringer aus, da der persönliche Steuersatz im Ruhestand deutlich unter dem Steuersatz zur Zeit der aktiven Berufstätigkeit liegt. Wurde Wohneigentum erworben, erfolgt die Besteuerung über ein fiktives Wohnförderkonto.
War diese Antwort hilfreich?

Ist Wohnriester-Vermögen Hartz4-sicher?

Gemäß § 12 Abs. 2 Nr. 2 SGB II sind Riesterverträge in der Höhe des geförderten Vermögens einschließlich seiner Erträge und der geförderten laufenden Altersvorsorgebeiträge geschützt, solange sie nicht vorzeitig vom Inhaber aufgelöst und der Betrag nicht innerhalb eines Monates erneut in einer entsprechenden Altersvorsorge angelegt wird.
War diese Antwort hilfreich?

Wie viel Förderung ist durch Wohnriester möglich?

Grundzulage: jährlich bis zu 154 EUR pro Zulageberechtigtem

Kinderzulage: Geburtsjahrgang bis einschließlich 2007 jährlich bis zu 185 EUR, ab 2008 jährlich bis zu 300 EUR

Der Zulagenanspruch ist einkommensunabhängig.

Förderberechtigte, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, erhalten einmalig eine Extra-Zulage von 200 EUR, die automatisch bei Beantragung der Altersvorsorgezulage gewährt wird. Es erfolgt jedoch eine Kürzung, wenn im Abschlussjahr nicht der Mindesteigenbeitrag eingezahlt wird.

War diese Antwort hilfreich?

Wie hoch müssen Tilgungsbeträge sein, um die volle Förderung zu erhalten?

Um die volle Förderung für Tilgungsleistungen zu erhalten, gelten dieselben Regeln wie für Sparverträge. Die Höhe richtet sich also nach dem beitragspflichtigen Vorjahresbruttoeinkommen, der Familiensituation und der Anzahl der Kinder.
War diese Antwort hilfreich?

Welche Auflagen gibt es bei Beitrags- und Tilgungsänderungen?

Die Auflagen für Beitrags-oder Tilgungsänderung sind u.a. abhängig von den ABB, den Qualitätsgrundsätzen, dem Darlehensvertrag und dem aktuellen Stand des Vertrages zum Zeitpunkt der Änderung.
War diese Antwort hilfreich?

Wann erhalte ich eine Mitteilung über die Auszahlungsphase?

BHW wird die Kunden im Rahmen der gesetzlichen Informationspflichten frühzeitig vor Verrentungsbeginn schriftlich über die zu erwartende Höhe der Altersleistung sowie über etwaige Kosten für die Verrentung des Kapitals informieren.
War diese Antwort hilfreich?

Was ist eine inkludierte Zusatzabsicherung?

Solche Zusatzabsicherungen haben wir bei unserem BHW FörderBausparen Flex nicht.

War diese Antwort hilfreich?