Nach den ganzen Feiertagen und dem wiederkehrenden Alltagsstress bietet sich ein entspannendes Wohlfühlbad gerade zu an.

Im Handel gibt es eine ganze Palette an Badezusätzen – schäumend, pflegend oder duftend, für jeden Badetyp ist etwas dabei. Mit wenigen Handgriffen lassen sich sprudelnde Badekugeln auch ganz einfach selbst machen. Besonders schön ist, dass Sie wissen, welche Inhaltsstoffe Sie verwendet haben. Und zusätzlich können Duft und Farbe nach Ihren Wünschen variiert werden.

Tipp: Stellen Sie gleich mehrere Kugeln auf einmal her und machen Sie anderen eine Freude – schön verpackt eignen sich die Badekugeln perfekt als kleine Aufmerksamkeit für Ihre Liebsten.

Wir verraten Ihnen ganz einfach, wie es geht.

Was Sie dazu benötigen:

  • 250 g Natron (z. B. in der Apotheke oder in Drogeriemärkten erhältlich)
  • 125 g Zitronensäure als Pulver (z. B. im Supermarkt bei den Backwaren erhältlich
  • 60 g Speisestärke (z. B. im Supermarkt erhältlich)
  • Lebensmittelfarbe als Pulver (z. B. im Supermarkt oder in Drogeriemärkten erhältlich)
  • 60 g Kokosöl oder Mandelöl (z. B. im Supermarkt oder in Drogeriemärkten erhältlich)
  • Ätherisches Öl (z. B. im Reformhaus oder in Drogeriemärkten erhältlich)

 

Und so gehts:

Schritt 1: Vermischen Sie Natron, Zitronensäure, Speisestärke und Lebensmittelfarbe in einer Schüssel.

Schritt 2: In einer zweiten Schüssel rühren Sie das Kokos- oder Mandelöl mit dem ätherischen Öl zusammen.

Schritt 3: Langsam die trockenen Inhalte mit den flüssigen Ölen vermischen. Die Konsistenz ähnelt der von nassem Sand. Achten Sie darauf, dass Sie die Zutaten nicht zu schnell vermischen. Ansonsten kann es passieren, dass der Sprudel-Effekt bereits jetzt einsetzt. (Dies liegt an der Reaktion zwischen Natron und Zitronensäure.)

Schritt 4: Kneten Sie die Masse ordentlich fest – entweder als eine Kugel oder verwenden Sie Silikon- oder Eiswürfelformen, die Sie damit befüllen können.

Schritt 5: Kühlen Sie die Badekugeln für mehrere Stunden im Kühlschrank ab. Danach vorsichtig aus den Formen drücken und mindestens zwei Tage lang trocknen lassen.

 

Wir wünschen Ihnen ein sprudelndes Badeerlebnis oder schöne Momente beim Verschenken!