Tag des Apfelkuchens

Wusstet Ihr, dass der Apfelkuchen nicht nur eine der beliebtesten Backkreationen ist, sondern dass ihm auch noch ein eigener Tag gewidmet wurde? Obwohl vielen von uns aufgrund der allgemeinen Situation eher nicht nach Feiern zumute ist – wir finden: Kuchen geht immer! Dank moderner Technik und Video-Telefonie-Anbietern wie Zoom, Skype etc. könnt Ihr auch aus der Ferne miteinander Kaffee und Kuchen genießen. Um dafür aber nicht zu viel Zeit in der Küche stehen zu müssen, haben wir ein einfaches Apfelkuchenrezept mit wenigen Zutaten für Euch parat.

 Zutaten

  • 300 g Mehl (Weizen, Dinkel, Vollkorn – was Ihr mögt! Bei Vollkornmehl nur daran denken: es könnte etwas mehr Flüssigkeit notwendig sein)
  • 130 g Zucker
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 TL Zimt (ist optional, Tipp: Statt des handelsüblichen Cassia-Zimts lieber den hochwertigen Ceylon-Zimt nehmen. Ihr bekommt ihn ihm Biomarkt oder im gut sortierten Supermarkt)
  • 1 Prise Salz
  • 150 ml Hafermilch, Sojamilch, Mandelmilch, Kuhmilch oder Sprudelwasser
  • 100 ml Sprudelwasser
  • 100 ml Rapsöl (oder 125 g Butter oder Margarine)
  • 4 Äpfel

 

Optional: Zimtstreusel

Für die Zimtliebhaber unter Euch hier noch ein Rezept zur Herstellung von Zimtstreuseln, die Ihr optional auf dem Kuchen verteilen könnt.

  • 75 g Zucker
  • 75 g Margarine oder Butter, Raumtemperatur (alternativ: 60 g geschmacksneutrales Öl, z.B. Rapsöl)
  • 90 g Mehl
  • 1 TL Zimt (auch hier besser Ceylon- als Cassia-Zimt)

 

Alles vermengen – je länger Ihr per Hand oder mit der Küchenmaschine knetet, desto größer werden die Streusel. Wenn sie Euch zu groß geraten sind, einfach vorsichtig auseinanderzupfen.

 

Zubereitung

  • Den Backofen auf 175 °C Ober-/Unterhitze aufheizen
  • Zuerst die trockenen Zutaten in einer großen Schüssel vermengen
  • Milch, Wasser und Öl zu den trockenen Zutaten geben und zu einem glatten Teig rühren
  • Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte (oder gefettete) Springform (Ø 26 cm) geben
  • Äpfel schälen, entkernen und in Würfel oder Spalten schneiden, wie grob, ist Euch überlassen
  • Dann die Apfelwürfel auf dem Teig verteilen und leicht in den Teig drücken, damit die Äpfel weitestgehend von Teig umgeben sind
  • Optional: Zimtstreusel auf dem Kuchen verteilen
  • Kuchen ca. 40 Minuten backen. Er ist fertig, wenn er eine schöne goldbraune Farbe hat und bei der Stäbchenprobe nichts mehr hängen bleibt
  • Etwas abkühlen lassen, dann zur Deko mit Puderzucker bestreuen

 

Lasst es Euch schmecken und bleibt gesund!