Herbst und Winter bedeuten für viele Kälte, kurze, nass-graue Tage und vor allem ein erhöhtes Risiko für Erkältungen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit wenigen Tipps und Tricks gesund und gut gelaunt durch die kalten Monate kommen.

Bewegen Sie sich an der frischen Luft

Bei zunehmender Kälte bleiben wir häufig lieber drinnen in der Wärme. Doch Bewegung an der frischen Luft stärkt Ihr Immunsystem und das Tageslicht sorgt zusätzlich für gute Laune. Gerade Spaziergänge am Nachmittag oder an Tagen mit Sonnenschein helfen Ihrer Gesundheit, denn die Sonnenstrahlen regen die Produktion von Vitamin D an. Außerdem werden durch die UV-B-Strahlung weiße Blutkörperchen produziert, die Ihren Körper vor Viren und Bakterien schützen.

Mit der richtigen Ernährung den Viren trotzen

Frisches Obst und Gemüse sowie frisch gepresste Säfte liefern Ihrem Körper wichtige Vitamine und Mineralstoffe. Vor allem Zitrusfrüchte, Kiwis, Paprika und Kartoffeln sind reich an Vitamin C. Aber aufgepasst: Kohl ist die Geheimwaffe im Winter. Er hat nicht nur den höchsten Vitamingehalt, sondern er versorgt uns mit dem lebensnotwendigen Nährstoff Folsäure.

Ingwer – ein Multitalent

Egal, ob im Tee, roh oder gekocht, Ingwer ist ein Heilmittel. Er ist nicht nur in der Küche wegen seines würzigen Aromas beliebt, sondern hilft auch bei zahlreichen gesundheitlichen Problemen. Ingwer ist reich an ätherischen Ölen und Scharfstoffen und liefert wichtige Vitamine und Mineralstoffe wie z. B. Vitamin C, Magnesium, Kalium und Eisen. Somit wird Ingwer häufig zur Vorbeugung und Behandlung von Erkältungen verwendet. Allerdings konnte noch nicht medizinisch bewiesen werden, ob die Einnahme von Ingwer Erkältungen vorbeugt. Es wird angenommen, dass der Körper von innen durch die im Ingwer enthaltenen Scharfstoffe aufgeheizt und die Durchblutung somit angeregt wird. Krankheitserreger können sich so schwerer in den Schleimhäuten festsetzen.

Schlau gekleidet im Winter: der Zwiebel-Look

Durch die richtige Kleidung können Sie der Kälte im Winter trotzen. Hier hat sich vor allem das Zwiebelprinzip bewährt. Beim Zwiebelprinzip kombiniert man verschiedene Lagen an Kleidungsstücken, um für die jeweiligen Wetterbedingungen gerüstet zu sein. Je nach Wetterlage werden Schichten ergänzt oder weggelassen. So bleibt man den ganzen Tag flexibel, wenn sich unterwegs die Bedingungen ändern.