Das Steuerumgehungs­bekämpfungsgesetz

Kontoinhaber sowie gegebenenfalls für ihn handelnde Personen, z.B. Vertretungsbevollmächtigte, haben dem Kreditinstitut die Steuer-Identifikationsnummer (IdNr.) bzw. Wirtschafts-Identifikationsnummer oder Steuernummer unverzüglich mitzuteilen und im Laufe der Geschäftsbeziehung ergebende Änderungen unverzüglich anzuzeigen.

Ihre Mitwirkungspflicht als Kontoinhaber oder für den Kontoinhaber handelnde Person

Kontoinhaber sowie gegebenenfalls für ihn handelnde Personen, z.B. Vertretungsbevollmächtigte, haben dem Kreditinstitut die Steuer-Identifikationsnummer (IdNr.) bzw. Wirtschafts-Identifikationsnummer oder Steuernummer unverzüglich mitzuteilen und im Laufe der Geschäftsbeziehung ergebende Änderungen unverzüglich anzuzeigen.


Bei natürlichen Personen muss u.a. die IdNr. nach § 139b AO und bei nicht natürlichen Personen die Wirtschafts-Identifikationsnummer oder ersatzweise die Steuernummer nach § 139c AO vorliegen.

Grundlage hierfür ist § 154 Abgabenordnung (AO). Seit 01.01.2018 sind alle Kreditinstitute gesetzlich verpflichtet, gewisse Daten für jeden Kontoinhaber sowie jeden anderen Verfügungsberechtigten und jeden wirtschaftlich Berechtigten zu erheben und aufzuzeichnen. Man nennt dies Kontenwahrheit. Diese Vorgabe des Gesetzgebers dient der Bekämpfung von Steuerumgehungen.

Für Geschäftsbeziehungen, die vor dem 1. Januar 2018 begründet wurden und am 1. Januar 2018 noch bestehen, gilt es für uns als Bausparkasse, die Daten bis zum 31. Dezember 2019 zu erfassen.

 

Das heißt für Sie als Vertragsinhaber:

  • Halten Sie bitte Ihre 11-stellige steuerliche Identifikationsnummer und die betreffende Bausparvertragsnummer bereit. Ihre IdNr. ID finden Sie z.B. auf Ihrer Lohnsteuerbescheinigung oder Ihrem Einkommensteuerbescheid.
  • Rufen Sie uns für die Mitteilung Ihrer IdNr. unter der für den Vertrag passenden Rufnummer an. Dort werden auch Ihre Fragen zu dem Thema beantwortet. Alternativ können Sie uns die IDNr. gern schriftlich mitteilen.

 

Für Vertretungsberechtigte gilt:

  • Teilen Sie uns Ihre steuerliche Identifikationsnummer bitte schriftlich mit.

Wo haben Sie Ihren Bausparvertrag / Ihre Baufinanzierung abgeschlossen?

BHW Berater, Postbank und andere

Weiter

Deutsche Bank Filiale, DB Finanzberater

Weiter

Sofern Sie uns Ihre steuerliche Identifikationsnummer nicht bis 31. Dezember 2019 mitgeteilt haben oder wir diese nicht aus einem anderen Anlass heraus rechtmäßig erfasst haben, werden wir die IdNr. bis zum 30.06.2020 in einem maschinellen Verfahren beim Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) abfragen. Sofern die Abfrage erfolglos ist, sind wir verpflichtet dies festzuhalten und dem BZSt im Rahmen einer sogenannten Sondervergeblichkeitsmeldung mitzuteilen.

Weitere Informationen finden Sie zum Beispiel unter dem Stichwort „Kontenwahrheit“ auf der Homepage des Bundeszentralamts für Steuern (BZSt).

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!